Tanti Saluti di Civezzano – Viele Grüße aus Civezzano

8. Klassen besuchen Schüler in der italienischen Partnergemeinde

Text/Fotos: Werner Paleczek

Neptunbrunnen in der Stadt Trient

Untergriesbach. Anlässlich der 25-jährigen Partnerschaft der beiden Gemeinden Untergriesbach und Civezzano im norditalienischen Trentino reisten drei 8. Klassen der Grund- und Mittelschule Untergriesbach für 4 Tage dorthin, um die freundschaftlichen Kontakte beider Gemeinden weiter zu vertiefen und um einen Gegenbesuch abzustatten. Ende April besuchten bereits zwei Klassen der Mittelschule Civezzano die Untergriesbacher Schule. (siehe eigener Bericht). Seit einem halben Jahr wurde bereits in den Untergriesbacher Klassen italienisch gepaukt, um sich auch ein bisschen auf italienisch verständigen zu können. Ebenso wurden Briefe geschrieben und dabei schon im Vorfeld zahlreiche Freundschaften geknüpft. So waren die Schüler und Schülerinnen sehr gespannt, ihre italienischen persönlich kennen zu lernen. Bestens unterrichtet, organisiert und begleitet durch den Vorsitzenden der Partnerschaftsvereins Herrn Georg Heindl sowie den Klassenlehrern Konrektorin Frau Seibold-Lallinger, Lehrerin Frau Homm sowie Lehrer Herrn Paleczek wurde letztes Jahr der Schülerbesuch mit den italienischen Lehrern und Freunden ausCivezzano vereinbart und heuer durchgeführt.


Europabrücke bei Innsbruck

Am ersten Tag erfolgte nach der rund 8-stündigen Anreise, unser Busfahrer Willi musste seine vorgeschriebenen Pausen einhalten, eine Wanderung um einen der zahlreichen Gebirgsseen in der Nähe der Stadt Pergine. In Pergine war das Hotel „Al Ponte“, das Quartier der Schüler. Abends wurde dann in einer italienischen Pizzeria zum ersten Mal auf italienisch das Abendessen bestellt.

Frau Homm, Herr Heindl und Frau Lallinger am Serralasee in Baselga di Pine bei Pergine

Am folgenden Tag besuchten die Schüler die Mittelschule in Civezzano. Nach der sehr freundschaftlichen Begrüßung durch die Schulleitung und den italienischen Lehrern wurde am Vormittag in verschiedenen Kursen und Workshops zusammen mit den italienischen Schülern gemeinsam unterrichtet und praktisch gearbeitet, verbunden mit einem weiteren gegenseitigen Kennenlernen. Den Abschluss dort bildete eine Musikveranstaltung im Teatro Comunale, wo der Schulchor mit flotten Liedern die Schüler unterhielt.

Freundliche Begrüßung durch die Schulleiterin in der Sporthalle

Geräumige Sporthalle, ideal zum Fußballspielen

Eine Fußballgruppe, die Spiele verliefen sehr fair und äußerst freundschaftlich

Anmerkung: Wegen Datenschutz wurde das obere Bild teilweise unscharf gemacht.

In der zweiten Halle wurde Badminton gespielt

Transparent nahe der Schule bei einem Fußballplatz: Wahre Worte

Zum Abschluss des Vormittags: Schulchor von Civezzano - perfekt !

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulkantine ging es dann mit dem Bus nach Trient, einer Stadt mit rund 100.000 Einwohnern, wo zum einen der Dom und zum andern das neu gebaute und 2013 eröffnete naturwissenschaftliche Museum „Muse“ besichtigt wurde.  Dort durften sich die Schüler auch aktiv bei verschiedenen Stationen beteiligen und Experimente durchführen.

Über einem Wal Skelett im Naturkundemuseum "Muse" in Trient

Am nächsten Tag stand eine Führung unter der Leitung von italienischen Schülern aus Civezzano auf dem Programm. Diese erzählten den Schülern auf deutsch etwas über die Geschichte der Kirche in Civezzano, welche auch besichtigt wurde.

Danach begrüßte die 2. Bürgermeisterin der Gemeinde Civezzano die Schüler im historischen Gemeindeamt.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages war zweifellos eine Fahrt zum Gardasee. Das Städtchen Limone war Ziel dieser Reise. Beeindruckt waren alle von der Schönheit der Stadt, der Landschaft und dem maritimen Klima dort. Zitronen- und Orangenbäume, Palmen und Kakteen in der freien Natur waren für die meisten schon außergewöhnlich.

Il Lago di Garda - der Gardasee - ein Erlebnis

Zum Abschluss des Tages stand abends noch einmal ein Zusammentreffen mit den italienischen Schülern an der Schule in Civezzano auf dem Programm. Bestens organisiert vom dortigen Partnerschaftsverein und mit den Lehrern u.a. Marissa, Stefano, Francesco und Laura gab es dort ein leckeres Abendessen in der Aula der Schule. Danach hieß es Abschied nehmen von den mittlerweile liebgewonnen Freunden, wobei die ein oder andere Träne auf beiden Seiten der Schüler  floss. Schnell wurden noch Handynummern und Accounts ausgetauscht. Ein besonderer Dank gilt den beiden Partnerschaftsvereinen in Untergriesbach und Civezzano, insbesondere dem Vorsitzenden Herrn Heindl, den Gemeinden Untergriesbach und Civezzano für die sehr gute Organisation sowie finanzielle Unterstützung, dem Busunternehmen Seibold mit Wilfried für die sichere und reibungslose Fahrt und allen, die für das Gelingen beigetragen haben. Ein herzliches Dankeschön im Namen der Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aus Untergriesbach und Civezzano.