Frühjahrsputz im Schulgarten der Mittelschule

Beete gesäubert und ausgegrast, neue Anpflanzungen, Gartenbauverein hilft mit

Fotos/Text: Werner Paleczek

Untergriesbach. Noch zeitig vor den Osterferien machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse R 8 daran, den letztes Jahr angelegten Obst- und Gemüsegarten auf dem Schulgelände von den Resten des Herbstes und Winters zu reinigen. Fachkundliche Anleitung gab es wieder vom Gartenbauverein Untergriesbach mit Elfriede und Hans Lang, sowie Sonja Lang. Unterstützt wird das Projekt auch in hervorragender Weise vom Bauhof der Gemeinde Untergriesbach, der entsprechende Rohmaterialien wie z.B. Humus kostenlos anlieferte.
Zu den zahlreichen Arbeiten der Mittelschüler gehörten u.a. das Säubern der Kräuterschnecke, das Ausgrasen der Ribisel- , Himbeer- und Erdbeerstauden, das Entfernen von Laub sowie das Auffüllen der beiden Hochbeete mit Humus. Gepflanzt wurden Kartoffeln sowie  Möhren- und Radischensamen sowie Schalottenzwiebeln. Weitere Anpflanzungen werden wegen der Frostgefahr erst nach den Osterferien erfolgen. Geplant sind vor allem verschiedene Salate, Zuckererbsen und Bohnen. Auch die Anzucht von Sonnenblumen der 5. Klassen ist in vollem Gange.
Das im Schulgarten produzierte Obst und Gemüse wird an der Schule z.B. in Hauswirtschaft verarbeitet oder direkt von den Schülern verzehrt. Die Ernte sollte deshalb noch vor den Sommerferien sein. 
Ein besonderes Erlebnis an diesem Tag war jedoch die Pflanzung eines Apfelbaumes sowie der anschließende Erziehungsschnitt durch den Fachberater des Gartenbauvereins Hans Lang. Er zeigte den Schülern, was zu beachten ist, damit aus dem Setzling ein kräftiger und ertragreicher Baum wird. Der Apfelbaum selbst ist ein Geschenk des Gartenbauvereins Untergriesbach an die Schule. Im Herbst folgt noch ein weiterer Obstbaum, nämlich ein Birnbaum.
Gleichzeitig zu den Arbeiten im Obst- und Gemüsebereich wurde an dem letztes Jahr daneben errichteten und noch nicht fertig gestellten Pavillon gearbeitet. Bericht folgt separat.