Betriebsbesichtigung der R8 bei der Bäckerei Pilger in Breitenberg

Text/Fotos: Johannes Rührl

Einen sehr schönen und interessanten Vormittag verbrachten wir, die Schüler der Klasse R8, bei der Bäckerei Pilger in Breitenberg.

Als erstes mussten wir alle Hygieneanzüge anziehen, damit wir keinen Schmutz in die Bäckerei tragen.

Bäckermeister David Pilger führte uns durch die Backstube und die Konditorei. Wir konnten sehen, wie Semmeln, Brezn und Brot gebacken werden. David Pilger erklärte uns, dass der Sauerteig mit Musik bespielt wird, weil er dann besser aufgeht und dass die Teiglinge erst tiefgekühlt werden, bevor sie zu leckeren Genusssemmeln gebacken werden. Er zeigte uns alle Zutaten für Vollkornbrot, Semmeln und Salzgebäck und erklärte, dass bei der Bäckerei Pilger nur wertvolles, vorgekeimtes Getreide verarbeitet wird. In der Konditorei bekamen wir Vanillepudding und Kirschcreme zum Probieren. Nach der Führung durch die Backstube wurden wir in einem gemütlichen Stüberl reichlich bewirtet. David Pilger und seine Schwester Corinna servierten uns die berühmten „Pilger Riesenbrezn“. Wir haben richtig schön Brotzeit gemacht und einige von uns konnten sich danach fast nicht mehr bewegen…

Nach der Stärkung erklärten uns Corinna und David Pilger im Schulungsraum der Bäckerei, was für eine Ausbildung in ihrem Betrieb wichtig ist. Wir erfuhren, dass man bei Pilger eine Lehre als Bäcker, Konditor, Verkäuferin und Bürokaufmann machen kann.

Geduldig beantworteten die beiden alle unsere Fragen und gaben uns noch viele wertvolle Ratschläge für unsere Berufswahl mit auf den Weg.

Hier geht es zur Homepage der Genießerbäckerei Pilger unter

www.baeckerei-pilger.de