Mittelschüler wieder am Hochficht

Schi-Nachmittage für interessierte Schi- und Snowboard Freaks

Text/Fotos: Paleczek/Rührl

Auch in diesem Schuljahr fuhren die Mittelschüler der 7. bis 10. Klassen wieder ins österreichische Schigebiet Hochficht. Vormittags wurde aber noch bis zur 4. Stunde fleißig gepaukt, bis es dann per Bus los ins Schigebiet Hochficht im Böhmerwald ging. Bestens organisiert von den Lehrern Hans-Jörg Raml und Johannes Rührl und mit den Begleitlehrern Anna Ascher und Werner Paleczek sausten rund 28 Schülerinnen und Schüler an zwei Nachmittagen, die teilweise recht anspruchsvollen, aber bestens präparierten Pisten hinunter. Besonders gefiel dabei die neu gebaute Gondelbahn, die für die meisten Schüler ein echtes Novum war. Aufgeteilt wurden die Teilnehmer(innen) zu Beginn in vier Leistungsgruppen, von den weniger Fortgeschrittenen bis hin zu gut und sehr gut fahrenden Schülern. So konnten alle in ihren Gruppen gut mithalten und ihre Techniken individuell verbessern. Und natürlich kam der Spaß an den Nachmittagen nicht zu kurz.

Fotos vom Dienstag, den 19.12.2017

Aufwärmen auf dem Zwieselberg, Auffahrt über die Schwarzenbergbahn

Aufwärmen Beinmuskulatur

Aufwärmen Schulter, Arme

Gruppenbild nach dem Aufwärmen

Zauberhafte Winterwelt

Abfahrt Stierwies, unten eine Schneekanone

Bergstation Hochfichtbahn

Winterwonderland am Mittwoch