Päckchenaktion „Adventskalender 2017“

Die Grund- und Mittelschule „Am Hohen Markt“ Untergriesbach hilft mit ihrer Päckchenaktion Menschen im Gemeindegebiet Untergriesbach

Text: B. Vogel, Foto: W. Paleczek

Die Klassensprecher(innen) der Mittelschule mit Konrektorin und Organisatorin Anneliese Seibold-Lallinger (5.v.l.), Katharina Klinger vom Untergriesbacher Sozialamt (6.v.l.) und dem 2. Bürgermeister Manfred Falkner (7.v.l.)

---

Jährlich initiieren verschiedenste Organisationen und Radiosender Päckchenaktionen für Menschen, die sich in materieller Not befinden. Schon im dritten Jahr findet eine örtliche Päckchenaktion an der Schule Untergriesbach statt. Bei dieser Aktion werden Bürgerinnen und Bürger aus dem Gemeindegebiet Untergriesbach, die sich aufgrund verschiedenster Umstände in einer materiellen Notsituation befinden, mit den Päckchen unterstützt.
Gemeinsam mit dem Sozialamt der Marktgemeinde wurde die Aktion auch heuer wieder als eine Art „Adventskalender“ geplant und durchgeführt. Jede Klasse der Grund- und Mittelschule Untergriesbach bekam eine spezielle Packliste und einen Tag im Adventskalender zugewiesen. Neben den Klassen haben sich auch die Verwaltung, der Hausmeister und die Reinigungskräfte an der Aktion beteiligt. Damit packte die ganze Schulfamilie im Advent Päckchen. Diese hatten je einen individuellen Inhalt, von Grundnahrungsmitteln bis hin zu Holz für den Ofen. Ziel dieser Aktion war - neben der „Hilfe vor Ort“ - bei den Schülern das Bewusstsein zu wecken, dass man vom Adventskalender nicht nur nehmen kann, sondern auch etwas in den Adventskalender geben kann.
Am 20.12.2017 wurden die 24 Päckchen von der Gemeinde Untergriesbach abgeholt und an die verschiedenen Personen verteilt. Die schöne Gestaltung der Päckchen, der Eifer der einzelnen Klassen beim Zusammenstellen und Packen zeigten, dass alle Beteiligten sich mit großer Freude und Hilfsbereitschaft an der Aktion beteiligten.