Was tun wenn’s brennt?

Brandschutzerziehung für Grundschüler

Was braucht Feuer eigentlich zum Brennen? Wie verhalte ich mich wenn Feuer ausbricht und wie kann ich es löschen?

Text/Foto: Simone Schiwietz

Ludwig Hack, Brandschutzbeauftragter des Kreisfeuerwehrverbands Passau kam mit großem Gepäck an unsere Grundschule und nahm sich einen Vormittag lang Zeit um alles Spannende und Wissenswerte rund um das aktuelle HSU- Thema „Feuer“ zu zeigen.

In zahlreichen Experimenten durften die Drittklässler sowie die Kombiklasse 2/3 gemeinsam Versuche durchführen und herausfinden, welche Stoffe gut oder schlecht brennen. Besonders spannend und interessant wurde es, als man beim Verbrennen gefährlicher Flüssigkeiten wie Benzin oder Spiritus zuschauen durfte. Das „Rauchhaus“ demonstrierte den Schülern, wie man sich im Brandfall schützen und retten kann. Weitere spannende Themen waren Löschversuche, Gefahren von Feuer und Fluchtpläne.

Weil ein wichtiger Punkt in der Brandschutzerziehung neben der Kenntnis der Notrufnummer 112 auch das richtige Absetzen eines Notrufs ist, konnten die Kinder nach anfänglicher Übung im Klassenzimmer dann noch mit der "echten" Leitstelle telefonieren.

„Feuer und Flamme“ waren alle, als sie eine Tasche mit vielfältigem Informationsmaterial sowie ihre „Brandschutzurkunden“ erhielten.

Danke an Herrn Hack für den abwechslungsreichen Vormittag!