Nistkästen im Schulgarten geleert

Umweltprojekt läuft schon das 5. Jahr

Text: Paleczek - Fotos: Schüler der Klasse R 7

Schon seit fünf Jahren beteiligen sich Schüler/innen der Mittelschule bei der Reinigung und dem Erhalt der im Schulgarten und im Randbereich aufgehängten Nistkästen, um den höhlenbrütenden Singvögeln im Frühjahr  geeignete Brutplätze zu schaffen. Die im Werkunterricht vor 5 Jahren hergestellten Kästen bedürfen der jährlichen Pflege und teils auch Reparatur. Dieses Jahr übernahm die Klasse R 7 diese Aufgabe. Bewaffnet mit einer ausziehbaren Leiter, Zangen, Hammer und Eimern wurden die Kästen, die zum Teil mehrere Meter hoch oben an den Baumstämmen hingen geöffnet und gesäubert. Dabei gab es so manche Überraschung. Neben den verschiedenen Baumaterialien wie Moosen, Federn und Stofffasern wurde auch ein Ei sowie ein toter Vogel, eine Blaumeise gefunden.  Dazu zahlreiche Insekten sowie eine gelbe, 5 mm große Spinne.  Auf Grund der Nester brüten im Schulgarten überwiegend  Meisen. Alle Schüler/innen machten in den zwei Sunden mit allen Sinnen schöne Naturerfahrungen.