“A Christmas Carol” by Charles Dickens –

Englischsprachiges Theatererlebnis

für die Klassen M9a und M9b in München

Text/Foto: Birgit Vogel

Die Klassen M9a und M9b der GMS Untergriesbach in Begleitung ihrer Lehrkräfte Ruth Plail, Stefan Wallner, Birgit Vogel und Johanna Mößmer

Charles Dickens´ Meisterstück „A Christmas Carol“, ein Klassiker unter den Weihnachtsgeschichten, zieht immer wieder in der Weihnachtszeit in unterschiedlichsten Adaptionen Zuschauer, Leser und Zuhörer in seinen Bann.

Das Stück erzählt von dem miesepetrigen, verbitterten, skrupellosen und geizigen Geschäftsmann Eberneezer Scrooge, dem Gewinn über alles geht.

Ihm erscheint in der Nacht vorm Weihnachtstag zunächst der Geist seines verstorbenen ehemaligen Geschäftspartners Marley, der in Ketten liegt und auf Grund seines rücksichtslosen Lebens nicht zur Ruhe findet. Er warnt Scrooge, sein Leben zu überdenken. Im Laufe der Nacht erscheinen drei weitere Geister, die ihm seine Vergangenheit, seine Gegenwart und vor allem seine düstere Zukunft vor Augen halten und an sein Gewissen appellieren. Ob es den Geistern gelingt, Scrooge auf seine alten Tage zu ändern?

Um das herauszufinden besuchten die Klassen M9a und M9b den Münchner Gasteig, um die beeindruckende Inszenierung der American Drama Group auf der Bühne des Carl-Orff-Saals zu erleben. Das Stück, das Bühnenbild, die Umsetzung und vor allem die grandiosen Schauspieler- allesamt „natives“- konnten das Publikum in kürzester Zeit für sich gewinnen und in eine vorweihnachtliche Stimmung versetzen. Ein gemeinsames Foto mit den Akteuren auf der Bühne rundete den Besuch ab und trug dazu bei, die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.