7. Klassen auf Berufsorientierung im bfz Passau

Text/Foto: Werner Paleczek

Gruppenbild vorm bfz-Gebäude

Jede Schülerin, jeder Schüler soll den richtigen, persönlich geeigneten Beruf finden. So heißt das Motto der Mittelschule für die 7. Klassen beim Besuch des Beruflichen Fortbildungszentrum bfz in Passau. Schwerpunkt in den 7. Klassen bildet das Kennenlernen von verschiedenen Berufsfeldern in Theorie und Praxis. Dazu gehören eine zweitägige sog. Potentialanalyse, das sind schriftliche und praktische Tests, bei denen Interessen, Neigungen und Begabungen der Schüler/innen ausgelotet werden. Anschließend erfolgt diese Werkstattwoche, bei denen Berufsfelder in der Praxis erprobt werden können. Das sind die Bereiche Metall, Lager/Logistik, Kinderpflege, Maler, Bauzeichner, Krankenpflege, Kfz, IT/Medien, Erzieher, Gesundheit, Elektro und Holz. In der anschließenden Spezialisierungswoche, welche im Mai stattfindet, können die Schüler/innen die von ihnen bevorzugten Berufsfelder noch  vertiefter kennenlernen und ausprobieren. Für die 37 Schülerinnen und Schüler der Klassen R 7 und M 7 war es eine interessante und informative Erlebniswoche, um einmal den richtigen Beruf zu finden.